-

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bemerkenswertes
Eine Pension mit historischen Turmuhrenwerken? Das müssen Sie erlebt haben!

1991 erwarben wir den Amönenhof - ein ehemaliges Ferienheim mit Gaststätte. Durch die fast 40jährige Arbeit als Turmuhrmacher war Matthias Knipping klar, dass die wenigsten Menschen wissen, was sich hinter den Zifferblättern befindet, die unsere Kirchtürme in Deutschland zieren.

Dort ticken meist seit Jahrhunderten mechanische Turmuhrenwerke und die Zifferblätter am Turm zeigen die Zeit an. Mit Einzug der Computertechnik verschwinden diese interessanten Zeitzeugen immer mehr. So war die Idee geboren, unseren Gästen die Mechanik dieser historischen Zeitmesser näher zu bringen. Mit einer außergewöhnlichen Turmuhrenausstellung, die Ihren Aufenthalt in unserem Hause zu einem besonderen Erlebnis werden lässt.

Buchen Sie Ihren Urlaub bei uns und wenn es Ihnen gefallen hat, dann sagen Sie es bitte weiter!
Ein Museum im herkömmlichen Sinne ist nicht das Ziel. Vielmehr steht der Austausch unserer Gäste im Vordergrund. Matthias Knipping hat daher inmitten des Gastraumes eine historische und komplett funktionstüchtige Turmuhr montiert. Diese treibt drei schöne und von ihm handbemalte Zifferblätter an, welche an der Decke über den drei großen Tischen bestaunt werden können. So kann, wer möchte, über den Lauf der Zeit philosophieren.

Spätestens nach einer halben Stunde wird dann "hörbar", dass das Uhrwerk seine Stimme erhebt und auf der Uhrschlagglocke die Zeit schlägt. Wenn das passiert ist die Begeisterung riesengroß, denn so etwas haben die meisten unserer Gäste noch nie gesehen.

Wann lassen auch Sie sich begeistern?
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü